Über Clonable

Clonable - Ihr Klon- und Lokalisierungswerkzeug für Websites und Webshops.

E-Mail
info[@]clonable.net
Telefon-Nummer
+31 492 77 52 69
Adresse

Business Center Gemert
Scheiweg 26
5421 XL Gemert

Erste Schritte

Haben Sie ein Clonable Abonnement oder möchten Sie eines oder mehrere abschließen? Und möchten Sie wissen, was Sie selbst tun können und müssen, um den Klon in Bestform zu bringen? Auf Clonable erwarten wir von unseren Kunden, dass sie sich selbst um bestimmte Dinge kümmern. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht und einen 10-Schritte-Plan, damit Sie nichts vergessen und Ihr Klon vollständig ist.

Planung

Wir bemühen uns, die Klone zwei Wochen nach Beantragung des Klons und Unterzeichnung von Docusign zu aktivieren. Das bedeutet auch, dass die Rechnungsstellung nach zwei Wochen beginnt. Wenn die Erstellung der Klone aufgrund von Problemen auf Kundenseite länger als zwei Wochen dauert, beginnt die Rechnungsstellung ebenfalls automatisch. Dies bedeutet, dass sowohl Clonable als auch der Kunde dazu beitragen müssen, den Erstellungsprozess so schnell wie möglich abzuschließen. Danach kann mit dem Ergänzen des Klons begonnen werden.

10-Schritt-für-Schritt-Plan

Als Kunde müssen Sie eine Reihe von Aufgaben erledigen, damit der Klon in Betrieb genommen werden kann. Das Wichtigste ist, dass Sie als Kunde die DNS-Einstellungen konfigurieren. Wir erwarten von unseren Kunden, dass dies innerhalb von 2 Wochen erledigt werden kann. Je eher dies geschieht, desto eher können wir den Klon in Betrieb nehmen. Es ist kein Problem, wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies selbst tun können. Am besten wenden Sie sich an Ihr Hosting-Unternehmen, Ihre Marketing-Agentur oder Ihren Webdesigner, um diese Daten einzurichten. Sie können dies für Sie einrichten.
Das Gleiche wie bei den DNS-Daten gilt auch für die Sprach-Tags. Diese sollen Google mitteilen, welche Domains welche Spracheinstellungen haben. Beim Klonen einer Website werden die neuen Seiten auf einer anderen Domain platziert, was auch andere Spracheinstellungen erfordert. Wie beim DNS sollten auch diese innerhalb von 2 Wochen ordnungsgemäß konfiguriert werden, damit der Klon vor Beginn der Rechnungsstellung abgeschlossen werden kann.

Kundenaufgabe: DNS- und Sprach-Tags richtig setzen (obligatorisch)

Zeitaufwand: Max. 1 Stunde. Möglicherweise von Ihrem Hosting-Unternehmen, Ihrer Marketing-Agentur oder Ihrem Webdesigner

Bei Clonable ist eine jährliche oder monatliche Zahlung möglich. Sie werden immer eine Rechnung erhalten. Sie können diesen Betrag jedes Mal manuell bezahlen, aber es ist viel einfacher, ein Lastschriftverfahren einzurichten. So haben Sie weniger Aufwand und stellen sicher, dass Sie die Rechnung immer pünktlich bezahlen. Unsere Rechnungen werden Ihnen immer per E-Mail zugesstellt, aber Sie können die Rechnungen auch immer im Dashboard von Clonable unter 'Billing' finden. Hier finden Sie auch Informationen über das Sendedatum, das letzte Zahlungsdatum und ob die Zahlung bereits erfolgt ist. Wenn Sie zu lange mit der Zahlung warten, erhalten Sie eine weitere E-Mail mit einer Erinnerung von uns.
Sie können Ihre Rechnungsdaten jederzeit über das Dashboard ändern.

Kundenaufgabe: Lastschriftverfahren einrichten, Rechnungsdaten korrekt einrichten

Zeitaufwand: nur wenige Minuten

Wir verwenden künstliche Intelligenz für unsere Übersetzungen. Die Qualität liegt in der Regel bei 95-97 %, je nach Art des Textes und der Sprache. Wir können also keine 100%ig fehlerfreien Übersetzungen anbieten. Was bedeutet das für Sie als Kunde? Manchmal schleichen sich einige Fehler ein, die aber leicht zu beheben sind. Sobald Sie ein Wort anpassen, wird die neue Übersetzung sofort überall auf der Website implementiert. Wo es manchmal schief geht, ist zum Beispiel bei einem Menüpunkt. Und warum? Denn ein Menüpunkt besteht aus einem einzelnen Wort, so dass unsere Übersetzungsmaschine den Kontext nicht versteht. Dies ist bei längeren Sätzen fast nie der Fall. Es ist sinnvoll, ein Übersetzungsbüro zu beauftragen, die Website noch einmal durchzugehen. Sie können dies auch von einer unserer angeschlossenen Agenturen erledigen lassen.

Kundenaufgabe: Überprüfung von Übersetzungen (sehr empfehlenswert)

Zeitaufwand: Sie entscheiden. Es ist ratsam, ein paar Stunden dafür zu verwenden. Auf diese Weise erreichen Sie schnell eine Qualitätsgarantie von 98-99 %.

Das Klonen und Übersetzen einer Website allein reicht nicht aus. Obwohl wir mit Clonable eine gute Übersetzung liefern, besteht eine Website nicht nur aus Text. Es ist ratsam, den Klon einmal durchzugehen und ihn zu personalisieren. Denken Sie zum Beispiel an wechselnde Bilder und das Logo. Diese lassen sich mit unserer Bildersatzfunktion in den Substitutionregeln leicht ändern. Sie können diese Ersetzungsregeln auch verwenden, um bestimmte Einstellungen auf Ihrer Website vorzunehmen. Es ist zum Beispiel nützlich, wenn das Lieferland für deutsche Besucher einer auf Deutsch geklonten Website im Warenkorb automatisch auf Deutschland gesetzt wird. Und es ist natürlich praktisch, wenn das in Deutschland am häufigsten genutzte Zahlungsmittel, Onlinebanking, ganz oben auf der Liste der Zahlungsmittel steht. Das sind kleine Anpassungen, durch die sich der deutsche Kunde noch wohler fühlt und die die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass er etwas kauft. Indem Sie Ihren Klon durch diese Art von Anpassungen personalisieren, machen Sie die Website vollständiger. In unserer Knowledgebase finden Sie weitere Ideen und Erklärungen zu den Anpassungen.

Kundenaufgabe: Bilder/Logo ändern, Einstellungen ändern,

Zeitaufwand: Es ist ratsam, sich ein paar Stunden Zeit zu nehmen, um die Website zu durchforsten und sicherzustellen, dass Sie alles nach Ihren Wünschen einstellen können.

Wenn Sie ein internationales Paket mit Übersetzung von Clonable kaufen, ist dies mit einer maximalen Anzahl von Zeichen verbunden (z.B. 2 Millionen für ein mittleres Paket). Wenn Sie viele Seiten oder Produkte auf Ihrer Website haben, kann es sein, dass diese Anzahl von Zeichen nicht ausreicht, um alles zu übersetzen. Clonable wird dann die ersten 2 Millionen Zeichen der geladenen Seiten übersetzen, danach aber stoppen. Im Backend von Clonable können Sie die Nutzung der einzelnen Klone unter "Kloneinstellungen" -> "Nutzung und Abrechnung" einsehen. Hier können Sie sehen, wie viele der 2 Millionen Zeichen Ihnen noch zur Verfügung stehen oder ob Sie Ihr Limit bereits erreicht haben. Es ist auch möglich, zusätzliche Zeichen zu kaufen, wenn Sie diese benötigen. Sie können diese auf der gleichen Seite bestellen. Sie können dies mit einmaligen Paketen tun, z. B. 250.000 zusätzliche Zeichen, oder Sie können einen Standardwert für zusätzliche Zeichen pro Monat festlegen. So können Sie beispielsweise maximal 100.000 zusätzliche Zeichen pro Monat einstellen. Dadurch kann Ihr Klon bei Bedarf automatisch mehr Zeichen pro Monat verwenden. Wenn Sie z. B. wissen, dass es im nächsten Monat eine Reihe neuer Seiten oder Produkte geben wird, sollten Sie prüfen, wie viele Zeichen Sie noch haben und ob Sie weitere kaufen müssen.

Aufgabe des Kunden: Behalten Sie im Auge, ob Sie das Zeichenlimit überschreiten, und kaufen Sie dann rechtzeitig mehr Zeichen

Zeitaufwand: nur wenige Minuten

Wenn Sie eine Website klonen, werden die Bestellungen auf der geklonten Website zusammen mit den Bestellungen Ihrer ursprünglichen Website übernommen. Sie können diese Bestellungen also auch über das Backend Ihrer ursprünglichen Website verwalten. Es ist wichtig, die richtigen Versandmethoden und -tarife festzulegen. Sie können dies tun, indem Sie die Daten für das Land des Klons im Backend Ihrer ursprünglichen Website ändern. Dies wird für verschiedene CMS-Systeme unterschiedlich funktionieren. Wenn Sie es nicht herausfinden können, bitten Sie Ihren Hosting-Provider, Ihre Marketingabteilung oder Ihren IT-Spezialisten um Hilfe. Natürlich ist es auch wichtig, dass die Angaben zu den Versandarten und -kosten auf dem Klon korrekt sind. Diese Informationen können mit unserem Editor im Backend von Clonable leicht angepasst werden.

Aufgabe des Kunden: korrekte Einstellung der Versandmethoden und Versandkosten für jedes Land. Passen Sie die Versandinformationen auf dem Klon an.

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten

In anderen Ländern gibt es andere Zahlungsmöglichkeiten als in den Niederlanden. Die Belgier benutzen gerne Mistercash/bancontact, die Deutschen Sofort-Banking, die Franzosen und Engländer eine Kreditkartenüberweisung und so weiter. Sie können im Backend Ihrer ursprünglichen Website Zahlungsmethoden hinzufügen und entfernen. Wenn Sie nicht wissen, wie man das macht, fragen Sie Ihren Webdesigner um Hilfe.
Außerdem fühlt es sich für die Besucher des Klons vertrauter an, wenn ihre bevorzugte Zahlungsmethode bereits automatisch ausgewählt ist und ganz oben auf der Liste steht. Für einen Deutschen sieht eine geklonte Website wie eine echte deutsche Website aus, wenn Sofort-Banking bereits ganz oben in der Liste des Warenkorbs ausgewählt ist. Dies kann mit den Substitutionsregeln im Backend von Clonable angepasst werden. In unserer Knowledgebase finden Sie eine Erklärung, wie Sie dies ändern können

Aufgabe des Kunden: Einstellung der richtigen Zahlungsmethode

Zeitaufwand: weniger als 30 Minuten

Die URLs bzw. Webadressen Ihres Klons werden von Clonable nicht automatisch für Sie übersetzt. Am Anfang werden diese also noch auf Deutsch sein. Sie können die URLs im Backend von Clonable übersetzen. Dies kann auf zwei Arten geschehen: Sie können die neuen URLs selbst hinzufügen oder sie automatisch übersetzen lassen. Es ist wichtig, dass Sie einige der URLs überprüfen, denn es kann vorkommen, dass kleine Teile der URL oder die falsche Verwendung von Satzzeichen Clonable die URL nicht korrekt übersetzt. Weitere Informationen zum Übersetzen und Ändern von URLs finden Sie in unserer Knowledgebase.

Kundenaufgabe: Übersetzung der URLs (automatisch / manuell)

Zeitaufwand: einige Minuten (automatisch) bis zu einer halben Stunde (manuell)

Wenn Sie möchten, dass Ihr Klon in Suchmaschinen gefunden wird, gibt es einige Möglichkeiten, dies zu fördern. Erstens ist es wichtig, dass Sie genügend Inhalte auf Ihrer Originalseite platzieren. Dieser Inhalt wird dann übersetzt. Es ist auch sehr wichtig, dass die Übersetzung Schlüsselwörter enthält. Da Clonable eine KI-Übersetzung verwendet, ist es möglich, dass nicht das richtige Schlüsselwort in der Übersetzung verwendet wird. Es ist daher wichtig, dass Sie als Kunde eine kleine Schlüsselwortanalyse durchführen, um zu sehen, welche Schlüsselwörter in der Sprache des Klons vorkommen. Dann können Sie diese Schlüsselwörter, falls erforderlich, über das Backend von Clonable hinzufügen.
Über unseren Editor können Sie auch die Metatitel und Metadescription der Seiten Ihres Klons anpassen. Auch das ist eine gute Sache, die man tun sollte. Auf diese Weise wird dem Besucher des Klons in Suchmaschinen klar, worum es auf der Seite geht und welche Produkte darauf zu finden sind. Es ist natürlich sinnvoll, diese Metabeschreibung mit Schlüsselwörtern zu versehen.

Aufgabe des Kunden: Schlüsselwortanalyse, Anpassung von Metatiteln und Metabeschreibungen.

Zeitaufwand: Sie entscheiden. Es ist ratsam, ein paar Stunden dafür zu verwenden.

Unser System ermöglicht es Ihnen, Feeds zu übersetzen, so dass Sie z.B. Google Shopping auch in anderen Sprachen nutzen können. Über die Option XML-Feeds im Backend von Clonable können Sie Ihren XML-Feed hochladen, der dann übersetzt wird. Einige Felder wie Preis oder Links sind nicht sinnvoll zu übersetzen. Sie können diese ausschließen, um die Kosten für die Übersetzung zu senken. Nachdem der Feed übersetzt wurde, können Sie ihn importieren. Weitere Informationen zur Verwendung der XML-Feed-Funktion finden Sie in unserer Knowledgebase.

Kundenaufgabe: XML-Feed hochladen und übersetzen, importieren

Zeitaufwand: Einige Minuten