Über Clonable

Clonable - Ihr Klon- und Lokalisierungswerkzeug für Websites und Webshops.

E-Mail
info[@]clonable.net
Telefon-Nummer
+31 492 77 52 69
Adresse

Business Center Gemert
Scheiweg 26
5421 XL Gemert

E-Commerce in Frankreich

E-Commerce in Frankreich

Möchten Sie Ihren Webshop auf Frankreich ausweiten? Der französische E-Commerce-Markt ist einer der größten in Europa. Zusammen mit Deutschland und dem Vereinigten Königreich gehört Frankreich zu den Top 3 der größten europäischen Online-Märkte. Französische Verbraucher kaufen ihre Produkte auch in ausländischen Webshops. Im Jahr 2021 wurden 15 % des elektronischen Handels im Ausland getätigt. Es macht also durchaus Sinn, den französischen Markt mit Ihrem Webshop zu erobern. Die Franzosen kaufen zunehmend mobil ein, auch bekannt als M-Commerce. Stellen Sie sicher, dass Ihr französischer Webshop auch auf mobilen Geräten zugänglich und lesbar ist. Mit Clonable wird eine französische Website oder ein französischer Webshop leicht gemacht.

Top 3 der ausländischen Online-Einkäufe:

  1. China
  2. Deutschland
  3. Vereinigtes Königreich

Die 3 wichtigsten Produktkategorien:

  1. Kleidung und Schuhe (34%)
  2. Elektronik (19%)
  3. Haus & Garten (16%)

Top 3 der beliebtesten Zahlungsmethoden:

  1. Zahlungskarte (49%)
  2. Digitale Geldbörse (Paypal, Allpay; 32%)
  3. Kreditkarte (11%)

Zahlen: Eine von der Internationalen Postkooperation (IPC) durchgeführte Studie über crossborder E-Commerce-Kunden

Gesetze und Vorschriften

Wenn Ihre Produkte den EU-Vorschriften entsprechen, können Sie sie in Frankreich frei handeln. Es ist jedoch ratsam zu prüfen, ob die Produktanforderungen in Frankreich die gleichen sind wie in Deutschland. So gelten beispielsweise für Nahrungsergänzungsmittel, Lebensmittel und Arzneimittel zusätzliche Anforderungen. Manchmal gelten besondere Kennzeichnungsvorschriften.
Es gibt auch andere Gesetze und Vorschriften, wenn Sie an französische Kunden verkaufen. So gibt es beispielsweise ein strenges Umweltgesetz, die "Responsabilité Élargie du Producteur (REP)". Sie müssen diese Bestimmungen einhalten, wenn Sie über Ihren Webshop verpackte Produkte an französische Verbraucher verkaufen. Das französische Gesetz sieht vor, dass Sie der Erste in der Kette sind, der für die Entsorgung der Verpackungen verantwortlich ist.
Wenn Sie über Ihren Webshop Produkte an französische Verbraucher verkaufen, gilt das "Bestimmungslandprinzip". Das bedeutet, dass Sie Ihrem französischen Privatkunden die französische Mehrwertsteuer in Rechnung stellen: die TVA (Taxe sur la Valeur Ajoutée). Nur wenn Ihr Gesamtbetrag an französische Verbraucher zusammen mit Ihren anderen Intra-EU-Verkäufen an Privatkunden unter dem Schwellenwert von 10.000 EUR bleibt, können Sie als niederländischer Webshop weiterhin die niederländische Mehrwertsteuer berechnen.

Der französische Kunde:

91% nutzen Track & Trace
89 % wollen ihre Pakete nach Hause geliefert bekommen
72 % finden, dass Verpackungen recycelbar sein sollten
56 % bevorzugen eine nachhaltige Lieferung
29 % erwarten, dass sie in Zukunft mehr aus den Nachbarländern kaufen werden